IG öffentlicher Verkehr Stadt St.Gallen

Sofortmassnahmen

1/4-Stundentakt auf Stadtgebiet realisieren

sbahn 25min takt

  • Sofortlösung Wittenbach: Kurzlinien (S81/82) optimieren bzw. ganztags führen
  • Sofortlösungen Haggen: Züge 52xx („Konstanzer“) mit Halt versehen
  • Sofortlösung Winkeln: Prüfung zusätzlicher Halt halbstündliche Interregios kombiniert mit S1 (Einhaltung Anschluss Sargans durch FlaM)
  • Bruggen: S1-Halt wieder einführen

Aufhebung der „Umweg-Strafe“

umwegstrafe
Aufhebung der Umwegstrafe durch teurere Billette für Bewohnerinnen und Bewohner im Westen von St.Gallen

Weitere entlastende Massnahmen

zuerich direkt

  • Abwechselndes Führen der Fernverkehrszüge über Flughafen und Wallisellen
  • Weitere entlastende Massnahmen

Mittelfristige Massnahmen

S-Bahn St.Gallen mit „Durchmesser-Logik“

durchmesser
Achsen Rorschach – Wil / Romanshorn – Herisau im ¼-Takt

Hub-Systeme

hubs

  • S-Bahnhöfe Winkeln, Lustmühle und St.Fiden als Hubs für Umstieg auf Regionalbusse
  • evtl. Bus-Hub Neudorf für Umstieg auf Regionalbusse

Doppelbahnhof Haggen/Bruggen

bruggen haggen

  • Zusammenlegung der Bahnhöfe Bruggen und Haggen zu einem Doppelbahnhof
  • Anbindung an die Hauptbuslinien mit einem Shuttle

Zusätzliche S-Bahnhöfe

platztor

  • Prüfung unterirdischer S-Bahnhof Platztor mit mit Ausgängen zur Universität auf dem Rosenberg und zum Platztor
  • Prüfung eines S-Bahnhofs bei der Vonwilbrücke

Weitere Massnahmen

  • Durchgängig moderne, hindernisfreie Bahnhofinfrastrukturen
  • Gesamtsystem statt Einzelbetriebe (VB(R)SG)
  • öV-Nahversorgungsnetz St.Gallen:
    - VBSG wird zum Nahversorger für Quartiere (Ablösung der Talboden-Durchmesserlinien), v.a. bei Hügelketten
    - Bus = getakteter Zubringer zu S-Bahn-Knoten
    - Linienführung klären, freie Trassen im Talboden für zukünftiges Tram sichern (prüfen)